Digitale Medienkompetenz

Home / Digitale Medienkompetenz

 

Der online-Kurs Digitale Medienkompetenz vermittelt TeilnehmerInnen und TrainerInnen einen zeitgemäßen und professionellen Umgang mit digitalen Medien.

In den 16 Übungseinheiten werden notwendige Begrifflichkeiten zur Erlangung einer digitalen Medienkompetenz erläutert. Anhand von praktischen Beispielen und aktuellen Vorfällen aus dem Web-Umfeld wird die Relevanz von Sicherheit im Internet verdeutlicht und daraus ein kritischer und vorsichtiger Umgang mit Daten im Internet gefördert. Ziel ist es, dass ein Risiko-Bewusstsein entsteht und somit die Sicherheit und Vorteile der digitalen Medien optimal genützt werden können.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Trainings ist es, dass Wissen rund um die digitale Medienkompetenz auch in dieser gelehrten Form vermittelt wird – und zwar mit digitalen Medien. Dies wird mit E-Learning-Videos und Blended-Learning Inhalten wie auch State of the Art Online-Tools bewerkstelligt. Die Teilnehmenden bekommen zu Beginn des Trainings den notwendigen theoretischen Input in Form eines Webinars, damit die Lektionen effektiv im Selbststudium bearbeitet werden können.

Damit das individuell erworbene Wissen auch objektiv reflektiert werden kann, gibt es pro Lektion eine Multiple-Choice-Überprüfung, die bis zum Erreichen der benötigen Punktezahl wiederholt werden kann.

Datenschutzgesetz 2018 

  • Kategorisierung und Verarbeitung von Daten
  • Datensicherheit und Datenbedrohung.
  • Umgang mit eigenen und fremden Daten

Sicherheit im Internet

  • Glaubwürdigkeit von Websites beurteilen
  • Übertragungssicherheit: Verschlüsselter Datenaustausch – worauf muss ich achten?
  • Sicherheit im WLAN und Hotspots mit Smartphones, Tablets und Notebooks

Sichere Web-Nutzung

  • Überblick über Malware und Schadprogramme
  • Welche Arten von Betrug, Täuschung und Manipulationen gibt es im Webumfeld?
  • Überblick über Sicherheitsmaßnahmen am PC und Smartphone

Digitale Signatur

  • E-Government in Österreich – ein Überblick
  • Digitale Signatur – Prüfen und Erstellen
  • Handysignatur und Bürgerkarte (Aktivierung, Verwendungsbeispiele)

Ziele

• Sensibler Umgang mit Daten von Unternehmen und Teilnehmenden
• Verstehen über Risiken, Gefahren und potenziellen Missbrauch von Daten
• Kennenlernen von Datenschutzbegrifflichkeiten und Umsetzten in der täglichen Arbeit als TrainerIn
• Einschätzung und Beurteilung von vertrauenswürdigen Websites
• IT-Security im Alltag. Der Mensch als Schwachstelle im System
• Kennenlernen der häufigsten Malware respektive Schadprogramme
• Digitale Signatur als Authentifizierungsmethode im Umgang mit Dokumenten kennen lernen
• Österreichisches E-Government: Möglichkeiten, Nutzen und Anwendung

  • Zeit

    Der Online-Kurs startet am 05. November 2018 und dauert bis zum 10. Dezember 2018.

    Am Montag, 05. November (Start) sowie am Montag, 10. Dezember (Abschluss) findet jeweils um 18 Uhr ein zweistündiges Webinar mit online-Präsenzpflicht statt. Die restlichen Inhalte des Kurses können individuell und unabhängig von Zeit und Ort abgerufen und bearbeitet werden.

  • Umfang

    16 UE – Der Kurs erfüllt die Voraussetzungen für die Zertifizierung von TrainerInnen (z.B. in AMS oder ESF-Projekten) hinsichtlich dem Thema digitale Medienkompetenz.

  • Ort

    Online-Kurs – individuell und zeitunabhängig

  • Kosten

    € 240,- (inkl. MwSt.)

Telefonische Auskunft unter 0676 841953 220